JavaScripte mit WordPress-Funktion einbinden

Am 27. Juli 2009 von Tom unter "Templateprogrammierung" veröffentlicht.

Verschiedene JavaScripte halten immer mehr Einzug in WordPress. Scripte bzw. Scriptframeworks wie jQuery, Thickbox, Jcrop oder TinyMCE werden oft und gern im Administrationsbereich genutzt und machen das gemützliche Arbeiten mit WordPress meiner Meinung nach erst möglich.

Möchte man diese JavaScripte auch im Blog oder auf der Website nutzen, müssen diese erst im Theme-Header eingebunden werden. Das WordPress-Paket enthält von Haus aus aktuelle Versionen der wichtigsten JavaScripte. Diese befinden sich im Verzeichnis „wp-includes/js/“. Mit der Funktion „wp_enqueue_script“ kann man diese Scripte leicht ins Template einbinden. Dafür den Code einfach in die header.php des genutzten Themes kopieren (zwischen den head-Tags).

jQuery einbinden:

<?php wp_enqueue_script("jquery"); ?>

Thickbox einbinden:

<?php wp_enqueue_script("thickbox"); ?>

Prototype einbinden:

<?php wp_enqueue_script("prototype"); ?>

script.aculo.us einbinden:

<?php wp_enqueue_script("scriptaculous"); ?>

Eine Auflistung aller unterstützen Scripte und weitere Code-Beispiele findet man im WordPress Codex unter folgendem Link:

Tags: , , , ,

5 Kommentare zu
“JavaScripte mit WordPress-Funktion einbinden”

  1. ja danke sehr hilfreich

  2. Raumi sagt:

    Sehr hilfreich, ich werde jquery mal ausprobieren.

    Gruss

    Raumi

  3. Thomas sagt:

    Moin, ich versteh aber nicht wie ich in den Header kommen soll… Denn hab ja den Blog über die wordpress Seite. Oder kann ich denn kein .js einbinden?

    Danke für die Antwort

  4. Tom sagt:

    Der beschriebene Weg funktioniert nur dann, wenn man auch Zugriff auf die header.php des verwendeten Themes hat und diese bearbeiten und speichern kann. Sonst bleibt nur der Weg über ein Plugin. Die meisten Plugins, die z.B. auf jQuery-Funktionalitäten zurückgreifen, binden jQuery nach der Aktivierung auch gleich mit ein.

  5. Gerd P sagt:

    hi,
    Irgendwie find ich JS immernoch abartig, da es zu zu vielen kleinen Macken kommt.
    Aber die Funktionen hier sind schon praktisch. Danke für die Erklärung.

    Gruß Gerd

Dein Kommentar:

Suche

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Kommentare

Kategorien

© 2019 Yaway Media ∫ Proudly powered by WordPress