Benutzerdefinierte Felder clever nutzen

Am 31. März 2009 von Tom unter "Templateprogrammierung" veröffentlicht.

Benutzerdefinierte Felder bieten die Möglichkeit, spezielle Inhalte für jeden Artikel – auch außerhalb des Loops –  im Template darzustellen. Dazu fügt man folgenden Code an die Stelle des Templates ein, wo die Information dargestellt werden soll. Im Beispiel unten ist der Name des Felder „namedesfeldes“. Dieses Feld fügt man nun im gewünschten Artikel als benutzerdefiniertes Feld hinzu und füttert es mit einem Wert.

Dieser Wert wird nun der im Template vordefinierten Stelle dargestellt. Ist kein Feld definiert, wird der Bereich auch nicht dargestellt.

<?php $namedesfeldes= get_post_meta($post->ID, 'namedesfeldes', true); ?>
<?php if(!(empty($namedesfeldes))) { ?>
<p>Ausgabe: <?php echo $namedesfeldes; ?></p>
<?php } ?>

Code mit Alternative, wenn kein benutzerdefiniertes Feld angelegt wurde:

<?php $namedesfeldes= get_post_meta($post->ID, 'namedesfeldes', true); ?>
<?php if(!(empty($namedesfeldes))) { ?>
<p>Ausgabe: <?php echo $namedesfeldes; ?></p>
<?php } else { ?>
<p>Ausgabe: Es wurde kein benutzerdefiniertes Feld erstellt.</p>
<?php } ?>

Tags:

4 Kommentare zu
“Benutzerdefinierte Felder clever nutzen”

  1. Caro sagt:

    Hallo,
    wie kann ich das mit dem o.g. realsieren wenn ich ein Default Bild haben möchte das angezeigt wird wenn ich beim Artikel schreiben „Benutzter Defniertes Feld“ nichts eintrage.

    Wenn ich dort ein Bild eintrage soll das genommen werden.

    Danke für die Antwort

    meine WP Version ist 2.8.2

  2. Tom sagt:

    Hallo Caro,
    ich habe noch ein Code-Beispiel mit einer alternativen Ausgabe, wenn kein benutzerdefiniertes Feld erstellt wurde, hinzugefügt. Hier dann einfach den Image-Code für das Standardbild einbinden. Bei weiteren Fragen … einfach fragen.

  3. Caro sagt:

    Hallo,

    Danke für die Antwort.

    Jett habe ich den Code geändert und hoffe das Du mir auch weiter helfen kannst ?

    hier mein Code
    — Code Anfang —
    <a href="“ rel=“bookmark“ title=“ ““>

    ID, ‚vorschaubild‘, true);
    if($postimageurl !== “) { ?>

    <a href="“ rel=“bookmark“>
    <img src="/images/thumbs/“ alt=“xxx“ width=“100″ height=“100″ />

    <a href="“ rel=“bookmark“>
    <img src="/images/thumbs/default.gif“ alt=“standart“ width=“100″ height=“100″ />

    — Code ENDE —

    jetzt hätte ich gerne das max. 5 Bilder Nebeneinander sind und der Text darüber.

    5 Bilder nebeneinander Text drüber
    dann wieder 5 Bilder nebeneinander Text drüber
    etc.

    weis Du auch was ich da ändern muß ???

  4. Tom sagt:

    Weiß nicht, ob ich Dein Ansinnen 100%ig verstehe. Scheint mir auch eher ein Layoutproblem zu sein. Die eigentliche Struktur (5 Bilder nebeneinander + Text) kannste via CSS mit DIVS realisieren. Wenn Du den img in der CSS die Eigenschaft float:left; gibts, werden sie auch nebeneinander angezeigt.

    Die eigentliche Abfrage für das benutzerdefinierte Feld funktioniert doch, oder?

Dein Kommentar:

Suche

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Kommentare

Kategorien

© 2019 Yaway Media ∫ Proudly powered by WordPress